Konzept

Das Geschichtslehrmittel für die Sekundarstufe II

Kompetenzorientiertes Geschichtslernen

Geschichte der Neuzeit ist auf einen kompetenzorientierten Geschichtsunterricht ausgerichtet. Das Buch thematisiert wesentliche Aspekte des historischen Erkenntnisprozesses und Methoden des geschichtswissenschaftlichen Arbeitens.

Das Buch will keine geschlossene, zusammenhängende Vorstellung der Geschichte vermitteln. Es ist darauf angelegt, exemplarische Einstiege in die Vergangenheit zu zeigen und damit die Partikularität, die Perspektivität und die Wichtigkeit von Erkenntnisinteressen und methodischem Vorgehen darzulegen. Das Buch soll den «Herstellungsprozess» von Geschichte auf eine Weise sichtbar machen, dass dieser selbst auch zum Thema werden kann.

 

Zur Auswahl der Inhalte

Für ein kompetenzorientiertes Geschichtslernen ist historisches Sachwissen unverzichtbar. Denn nur in Verbindung mit Wissensinhalten können Kompetenzen zur Anwendung kommen und geschult werden. Geschichte der Neuzeit geht davon aus, dass die Schülerinnen und Schüler bereits über ein historisches Grundwissen verfügen (Themen wie die Französische Revolution, die Reformation, die Entdeckung der Welt, die Gründung der modernen Schweiz, den Nationalsozialismus oder die Weltkriege). Deshalb haben sich die Herausgeberinnen und Autoren für eine Auswahl von Themen und Perspektiven entschieden, die sie einerseits für relevant genug hielten, um ein Verständnis grundlegender historischer Vorgänge zu ermöglichen, die andererseits auch Chancen bieten, neue Aspekte bereits bekannter Teile der Geschichte zu erschliessen oder auch gänzlich neue Sachverhalte zu entdecken und mit vorhandenem Wissen zu verbinden.

Die Auswahl knüpft folglich am Vorwissen der Lernenden an und bietet Verbindungen zu zentralen Inhalten aus der Zeit von 1500 bis 2000, die im Geschichtsunterricht des 10. bis 12. Schuljahres behandelt werden sollen. Zudem erfolgte die Auswahl unter Berücksichtigung verschiedener Perspektiven auf die Geschichte (Wirtschafts-, Kultur-, Alltags-, Politik-, Geistes-, Geschlechter-, Sozial-, Technikgeschichte).